Über uns CONCOLOUR Digitaldruck auf Glas Digitaldruck auf Folie Glasdekorfolien Techniken
Startseite CONCOLOUR Arcaden, Düsseldorf

CONCOLOUR


Arcaden, Düsseldorf dSPACE, Paderborn Flughafen Paderborn-Lippstadt Hauptschule Remberg Kreissparkasse Heilbronn enviaM, Chemnitz St. Joseph-Stift, Bremen

Kontakt Impressum Anfahrt

Unbenannte Seite

Im September 2008 wurde auf dem alten Bahnhofsglände in Düsseldorf-Bilk ein neues Shopcenter in Verknüpfung mit einem kommunalen Dienstleistungszentrum eröffnet. Auf ca. 20.000 qm befinden sich gut 120 Ladengeschäfte. In der Bezirksverwaltungsstelle 3 der Stadt Düsseldorf können Besucher gleichzeitig z.B. ihren Personalausweis beantragen, in der Stadtbibliothek Bücher ausleihen oder im Vitalclub Gesundheits- und Wellness-Angebote nutzen sowie im Hallenbad schwimmen gehen. Die Gesamtinvestitionssumme liegt bei rund 260 Millionen Euro.

Verantwortlich für die Entwicklung, Generalplanung und das Projektmanagement ist die Essener mfi AG.

Für den Anstrich der Einkaufspassage sollten Metallicfarbe der Firma Sto verwendet werden. In den gleichen Farbtönen sollten die Glaspaneele der 6 Zugangsflure auf 3 Etagen lackiert sein, mit denen die Wände der Flure verkleidet werden sollten. Gleichzeitig sollten die Farben zu dem geplanten Jura-Stein der Fußböden passen. Für die Bemusterung der Glasfarben standen 4 Wochen zur Verfügung. Da es von der Firma Sto keine Glasfarben gibt, mußte die glas+räume GmbH mit dem Nuanceur ihres Farbherstellers die Farben nach Muster nachstellen.

Die gewünschten Farbtöne Perlmutt, Hellgelb und Apricot sollten genau wie die Sto-Farben aussehen und gleichzeitig hinter Glas lackiert einen Perlmutt und Metallic-Charakter haben.

Unbenannte Seite

Da die glas+räume GmbH mit ihrer Kaltbeschcihtung CONCOLOUR® bereits seit Jahren Erfahrung mit Sonderlackierungn von Glas hat, konnte schnell eine Lösung gefunden werden. Nach einer kurzen Bemsuterungsphase von kanpp vier Wochen konnte mit der Produktion der Scheiben begonnen werden.

Gemeinsam mit der Projektleitung der mfi wurde ein Konzept für die Umsetzung erstellt.

Um die Farben so exact wie möglich auf dem Glas darstelln zu können, wurde auf VSG aus ESG Weißglas gearbeitet.

Unbenannte Seite

Für die 6 Flure und zusätzlichen Mallnischen wurden gut 900 qm Glas benötigt. Für die Montage vor Ort wurde eigens ein Sortierplan erstellt, nach dem die ca. 24 t Glas an die gewünschten Montagepositionen gebracht wurden.

Von der mfi AG wurde ein Gestaltungsplan entworfen, nach dem die verschieden breiten und farbigen Paneele montiert wurden. Zusätzlich wurden Teilbereiche der Glaspanele von der glas+räume GmbH mit einer Foliengestaltung aus Glasdekorfolie versehen.

Unbenannte Seite

Auf jeweils einer Seite sind die Glaspanele durch große Werbe-Leuchtkästen ergänzt. Damit sich auch die Gläser oberhalb der Leuchtkästen nahtlos einfügen, wurden für die Montage Sicherheitsprofile für hängende Montage verwendet. Die Glaspaneele liegen somit nicht auf den Leuchtkästen auf und es werden keine zusätzlichen Abdeckprofile benötigt.

Für diese und andere Details lieferte die glas+räume GmbH bereits in der Bemusterungsphase den entsprechenden Know-How-Transfer an die mfi AG.